Sie sind nicht angemeldet.

vögelchen3011

Fortgeschrittener

  • »vögelchen3011« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Wohnort: Spreeathener

Beruf: z. zt. Hausfrau

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 18:45

Sperber, Krähen und Co.

am Sonntag "Unruhe" im Garten Eden.

Unruhe in der Voli, lautes Gezeter und Geschrei, die Krähen in Aufruhr.............habe gerade mit meinen Enkel auf der Couch gekuschelt, dann ein Aufprall am Fenster, die Federchen sind gerieselt...........ich raus in den Garten, erst nichts gesehen............aber eine Ringeltaube hats dann doch erwischt, ( voller Panik wohl gegen das Fenster geflogen leider konnte ich ihr nicht mehr helfen, wenn der Sperber hier auftaucht, "Panik Pur")

Alleine wenn die Krähen kreisen, bekommen meine Angst in der AV und fangen lautes Geschrei an.? Hat jemand ähnliche Erfahrungen, sie beruhigen sich aber relativ schnell, wenn Ruhe am Himmel einkehrt, sehe das auch bisher ziemlich relaxt, denke mal das sind Instinkte die den Vögelchen "mit in die Wiege gelegt wurden"?


LG
Alexandra
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius

Gaby

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Köln

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 00:06

RE: Sperber, Krähen und Co.

Jepp...und ich hab meine im Vogelzimmer also noch nicht mal draussen...sie können sehr genau aus dem Fenster unterscheiden ob da ein Greif am Himmel schwebt.

LG gaby
http://lykos1003.cabanova.com/

vögelchen3011

Fortgeschrittener

  • »vögelchen3011« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Wohnort: Spreeathener

Beruf: z. zt. Hausfrau

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Oktober 2011, 22:16

Hallo,

meine "Indoor" reagieren in keinster Weise, wenn draußen in der AV "Aufregung" ist und der Greif unterwegs ist ? so unterschiedlich reagieren die Geier ?

LG
Alexandra
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius