Sie sind nicht angemeldet.

Julia

Scheckenzucht Yulischka

Beiträge: 3 119

Wohnort: Bergisch Gladbach, NRW

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. Januar 2012, 22:16

Zitat

Original von fujitus
Im gegensatz zu vielen Tierarten ist der Oberschnabel von Psittaciden nicht Starr, sondern bindegwebig verbunden- dies macht ihn zu einer Idealen Kletterhilfe und ermöglich ihnen einen vielseitigen Einsatz des Schnabels


Ich hab in Erinnerung, daß der Oberschnabel mit einem zusätzlichen Gelenk mit dem Schädel verbunden ist, weswegen sie eine ausgeprägtere Mimik als z.B. Amseln besitzen.

Stimmt das mit dem Gelenk?
Liebe Grüße,

Julia

"Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen." Deus X. Machina

Julia

Scheckenzucht Yulischka

Beiträge: 3 119

Wohnort: Bergisch Gladbach, NRW

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. Januar 2012, 22:24

Zitat

Original von fujitus

die Erythrozyten/Blutkörperchen von Säugetieren besitzen keinen Zellkern, die von Vögeln hingegen schon!


Worauf hätte das dann einen Einfluß? Bei Krankheiten oder Immunsystem?
Liebe Grüße,

Julia

"Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen." Deus X. Machina

fujitus

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Östereich

Beruf: Tierpfleger/Ausbildung

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. Januar 2012, 23:08

tjoa, was soll i dazu sagen... außer dass bisher kein tierarzt und auch google eine antwort für micht hatte..... mir wurde imemr nur gesagt dass es so ist und keiner wusste warum.....
aber ich finde es heraus für uns.... ich bemühe mich!
aber mein freund und 3 andre tierärzte die i gerade gefragt habe wissen es auch nicht
Mit besten Wünschen Stephan =^.^=
14 Wellensitiche, 2 Agaporniden, 3 Zebrafinken, 2 Nebelkrähen
sowie diverse Wildtiere zur Aufzucht und Pflege

Julia

Scheckenzucht Yulischka

Beiträge: 3 119

Wohnort: Bergisch Gladbach, NRW

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. Januar 2012, 17:19

Ok. Vielleicht gibt es ja doch noch ne Antwort.

Danke für Dein Bemühen!
Liebe Grüße,

Julia

"Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen." Deus X. Machina

fujitus

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Östereich

Beruf: Tierpfleger/Ausbildung

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. Januar 2012, 21:49

also derweilen hab i nur die infor dass die vl dadurch den eiweißstoffwechsel regulieren können.. aber keine ahnung
ich melde mich noch
Mit besten Wünschen Stephan =^.^=
14 Wellensitiche, 2 Agaporniden, 3 Zebrafinken, 2 Nebelkrähen
sowie diverse Wildtiere zur Aufzucht und Pflege

fujitus

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Östereich

Beruf: Tierpfleger/Ausbildung

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Januar 2012, 15:15

Das Vogelskelett ist viel leichter gebaut als das von Säugetieren, es besitzt zur Gewichtsreduzierung hohle Knochen. Der Anteil der Knochenmasse macht nur 8 bis 9 Prozent der Gesamtmasse aus, während er bei einigen Säugern bis zu 30 Prozent betragen kann

Die Körpertemperatur von Vögeln beträgt 40-43 Grad Celsius, bei Operationen muss deshalb nur Semisteril gearbeitet werden, da Baktiern und Vieren die in der Raumluft enthalten sind im Organismus des Vogels nur suboptimale Lebensbedingungen vorfinden und dadurch abgetötet werden ( Deshalb erhäht ja unser Körper die Tempaeratur, um Bakterien und Virane abzutöten)
Mit besten Wünschen Stephan =^.^=
14 Wellensitiche, 2 Agaporniden, 3 Zebrafinken, 2 Nebelkrähen
sowie diverse Wildtiere zur Aufzucht und Pflege

Julia

Scheckenzucht Yulischka

Beiträge: 3 119

Wohnort: Bergisch Gladbach, NRW

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Januar 2012, 15:34

Zitat

Original von fujitus
Die Körpertemperatur von Vögeln beträgt 40-43 Grad Celsius, bei Operationen muss deshalb nur Semisteril gearbeitet werden, da Bakterien und Viren die in der Raumluft enthalten sind im Organismus des Vogels nur suboptimale Lebensbedingungen vorfinden und dadurch abgetötet werden ( Deshalb erhäht ja unser Körper die Temperatur, um Bakterien und Viren abzutöten)


Weswegen ein Vogel auch keine Erkältung im klassischen Sinne bekommen kann. Wohl aber Nebenhöhlenentzündung oder Lungenentzündung.
Liebe Grüße,

Julia

"Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen." Deus X. Machina

fujitus

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Östereich

Beruf: Tierpfleger/Ausbildung

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2012, 16:20

Beui Vögeln kann der Pupillarreflex nur schwer gemessen bzw nachgewiesen werden, da sie im gegensatz zu Säugetieren ihre Linse willkürlich bewegen können, also sie können die linse bewusst erweitern oder verängen
Mit besten Wünschen Stephan =^.^=
14 Wellensitiche, 2 Agaporniden, 3 Zebrafinken, 2 Nebelkrähen
sowie diverse Wildtiere zur Aufzucht und Pflege

Julia

Scheckenzucht Yulischka

Beiträge: 3 119

Wohnort: Bergisch Gladbach, NRW

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Januar 2012, 19:29

Daß sie das bewußt können, habe ich nicht gewußt. Sehr interessant!
Liebe Grüße,

Julia

"Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen." Deus X. Machina

fujitus

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Wohnort: Östereich

Beruf: Tierpfleger/Ausbildung

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 3. Januar 2012, 21:10

Bevor ich meine Tierpflegerausbildung angefangen habe, wusste ich das auch nicht!..
Mit besten Wünschen Stephan =^.^=
14 Wellensitiche, 2 Agaporniden, 3 Zebrafinken, 2 Nebelkrähen
sowie diverse Wildtiere zur Aufzucht und Pflege