Sie sind nicht angemeldet.

vögelchen3011

Fortgeschrittener

  • »vögelchen3011« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Wohnort: Spreeathener

Beruf: z. zt. Hausfrau

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Januar 2012, 23:34

Gibt es Hennen die singen/trällern wie ein Hahn?

Hallo,

hatte ja von meinen Kanarien berichtet, dass sich beide anträllern und sich recht kampflustig benehmen, hatte beide auch vorübergehend getrennt, wollte nun auf die Suche nach 2 Hennen gehen, habe sie deshalb wieder zusammengesetzt.

http://www.vogelforum.org/thread.php?postid=52974#post52974

So nun habe ich gestern beobachtet, das der/die neue im Nest sitzt und sich vom alt eingesessenen Hahn füttern lässt, auch sammelt sie/er Federchen vom Boden ein und hat diese im Schnabel gehabt. ?(

Bin jetzt echt verwirrt...........können Hennen auch "singen"

Hallo Kanarienexperten, über Hilfe würde ich mich freuen.....schon mal vielen Dank im voraus.

LG
Alexandra
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius

2

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:17

Hallo Alexandra

Kanarienhennen können auch "trällern" singen aber nicht komplett durch wie Hähne. Das kann manchmal irreführend sein :). Das die zwei sich vorher kampflustig benommen haben kann auch daran liegen das sie nicht das ideale Paar sind. Wie bei uns nehmen wir ja auch nicht jeden :D. da wohl aber keine attraktiven Alternativen vorhanden sind begnügt man sich eben miteinander und gibt seinem Trieb nach. Solltest Du Nachwuchs bekommen beobachte wie der Hahn sich verhält den Küken gegenüber. Sobald Du Aggressivitäten entdeckst direkt rausnehmen.

Nur mal ne Frage wieso hängt schon ein Nest im Käfig? Ist eigentlich ein bissel früh...LG
Liebe Grüße Koelnmarie
***************************

"Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt."

vögelchen3011

Fortgeschrittener

  • »vögelchen3011« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Wohnort: Spreeathener

Beruf: z. zt. Hausfrau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Januar 2012, 22:51

Hallo, danke für die Antwort,

habe auch bei Google nichts weiter gefunden, und in Foren wars recht zwiespältig und wurde zum Teil ins lächerliche gezogen ?(

ja, er/sie trällert weiterhin, fast so schön wie der Hahn , aber diese "rollenden aus der Brust kommenden" Töne fehlen? Aber ansonsten trällert sie/er fast genauso wie der Hahn , das hat mich verwundert, kannte ich bisher nicht, nur das die Hennen "chiepen" immer schwer, dass in Worten auszudrücken.

Ja, dass mit dem Nest :O hatte ja beide getrennt, hab sie dann in einen für beide fremden Käfig gesetzt, da war das Nest noch als Inventar drinnen, (mit Kabelbindern gut angebracht) hatte mir dabei auch nichts gedacht, hätte ich vielleicht entfernen sollen..........

Ich warte jetzt erst einmal ab, (weiß nicht Federanalyse auf Geschlechtsbestimmung könnte man ja machen lassen) aber beide sind nicht mehr so "Kampflustig" Nachwuchs muss nicht unbedingt sein, aber verstehen sollten sich beide schon,

LG
Alexandra
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius

4

Freitag, 13. Januar 2012, 10:29

Hallo Alexandra

Du hast anscheinend ne kleine Quasselstrippe ;o)) da hab ich 4 Hennen von die allerdings immer im Herbst rum ihre Erzähl und Träller Orgien anfangen. Meine Hähne sind dann abgemeldet. Ich sag dann immer jetzt sind sie mit brüten und Aufzucht durch nun haben sie sich viel zu erzählen hahaha... gibt es aber wirklich. Und Du hast gut erkannt der Unterschied ist das fehlende Rollen aus der Brust wie man das beim Hahn kennt. Denke ne Federanalyse ist nicht wirklich notwendig und unnütze Geldausgabe.

Also ich würde das Nest entfernen denn es entspricht nicht dem biologischem Rythmus jetzt mit dem Brüten anzufangen. Das könnte nachher nur zu Hormonstörungen führen die nicht nötig sind.
Wenn der Bruttrieb gegen März (in der Regel) anfangen sollte Du aber nicht züchten möchtest hol Dir ca 4 Plastik Eier. Lass sie ihre Eier legen in der Regel wenn sie anfangen kommen in ein paar Tagen Abständen bis zu 5 Eier, können auch nur 1 -2 sein je nach Alter und Erfahrung der Henne . Jedes Ei kannst Du dann gegen ein Plastikei austauschen. Dann lass sie ne Weile brüten....wenn es also so weit kommen sollte dann kannst Du mich jederzeit anschreiben auch per PN ich gebe Dir dann gerne weiter Tipps wie Du dann Futter /Licht und Dauer des Brütens etc steuern kannst so dass sie da einiger maßen gut durch kommt. NUR unterdrücken würde ich es nicht da es einfach zu hormonellen Störungen, Aggressivitäten und dergleichen führen kann....
Liebe Grüße Koelnmarie
***************************

"Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt."

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher